12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! 12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! Für den Abschluss eines 12 monatigen Abos schenke ich Ihnen einen Gutschein im Wert von 32€ für einen Einkauf in meinem Onlineshop.
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Altmünchner Zwiebelfleisch mit Wurzelgemüse

Weinen muss man hier allenfalls beim Zwiebelschneiden. Denn alles andere geht ganz einfach bei diesem herrlich würzigen Fleischgericht. Ebenso die aufgeschäumte Senf-Meerrettich-Sauce, die das Kalbfleisch gleich noch eine Klasse höher hebt.

Altmünchner Zwiebelfleisch mit Wurzelgemüse
© Zabert Sandmann Verlag/ Eising Studio/ Food Photo & Video

Zutaten:

für Personen

  • Für das Zwiebelfleisch:
  • 1 EL Öl
  • 1000 g flache Klabsschultern (à ca. 1 kg)
  • 140 g Zwiebeln
  • 2 g Lorbeerblätter
  • 2 g Gewürznelken
  • 1 TL Wacholdebeere
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1 TL Korianderköner
  • 1 TL Pimentkörner
  • 1 TL Senfkörner
  • 80 g Karotten
  • 100 g Knollensellerie
  • 100 g Lauch
  • 1 EL braune Buter
  • 80 ml Weißwein
  • 2 TL Sahnemeerrettich
  • 2 TL scharfer Senf
  • 1 EL Butter
  • Chilisalz
  • Salz

  • Außerdem:
  • 1 Bund Schnittlauch
  • rot-grünes Chilisalz mit Vanille

Zubereitung:

Für das Zwiebelfleisch das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Kalbsschulter darin bei mittlerer Hitze rundum anbraten, herausnehmen.

1 Zwiebel schälen und die Lorbeerblätter mit den Gewürznelken darauf feststecken. In einem großen Topf Wasser erhitzen, das angebratene Fleisch mit der gespickten Zwiebel hineinlegen (das Fleisch sollte mit Wasser bedeckt sein) und knapp unter dem Siedepunkt etwa 2 Stunden ziehen lassen.

Wacholderbeeren, Pfeffer-, Koriander-, Piment- und Senfkörner in einen Einwegteebeutel füllen und den Beutel verschließen. Etwa 30 Minuten vor Ende der Garzeit zum Fleisch geben.

Die restlichen Zwiebeln schälen, die Karotte und den Sellerie putzen und ebenfalls schälen, den Lauch putzen und waschen. Alle Gemüse in feine Streifen schneiden.

Die braune Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze andünsten. Mit dem Wein ablöschen und einköcheln lassen. Karotten-, Sellerie- und Lauchstreifen hinzufügen und kurz mitdünsten. Von dem Fleischsud 350 bis 400 ml abnehmen, zum Gemüse in den Topf geben und das Gemüse bei milder Hitze etwa 10 Minuten ziehen lassen. Das Gemüse in ein Sieb abgießen, wieder in den Topf geben und warm halten. Den Gemüsefond für die Sauce beiseitestellen.

Den beiseitegestellten Fond in einen Topf geben. Den Sahnemeerrettich, den Senf und die Butter dazugeben und mit dem Stabmixer schaumig aufschlagen. Mit Chilisalz und Salz abschmecken.

Den Schnittlauch waschen und trocken schütteln, in 1 1/2 cm breite Stücke schneiden und unter das Gemüse heben. Das Fleisch aus dem Sud heben (den Sud anderweitig verwenden), in Scheiben schneiden und in vorgewärmte tiefe Teller geben. Die Sauce nochmals aufmixen und um das Fleisch herum verteilen. Das Wurzelgemüse auf dem Fleisch anrichten, mit rot-grünem Chilisalz würzen.

Mein Tipp!
Das Geheimnis des sanften Garens »Das Fleisch bleibt besonders saftig, wenn man es am Siedepunkt ziehen lässt und nicht kocht. Nach 11/2 Stunden prüft man erstmals, ob es gar ist. Dazu nimmt man es heraus und sticht mit einer Fleischgabel hinein - tritt leicht klarer Saft aus, ist das Fleisch gar.«

Wichtige Küchengeräte
Pfanne, Topf, Einwegteebeutel, Sieb, Stabmixer, scharfes Messer, Schneidebrett

Dazu passt
Als Beilage dazu passen z.B. Safrankartoffeln.

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort:
X

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern*

*Bei einem Mindestbestellwert von 50 €