12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! 12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! Für den Abschluss eines 12 monatigen Abos schenke ich Ihnen einen Gutschein im Wert von 32€ für einen Einkauf in meinem Onlineshop.
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Gebratene Kalamari mit Kräuteröl und Peperonispinat

Zum Reinsetzen gut ist dieses Fischgericht. Wie Sie die Kalamari besonders zart bekommen, zeige ich Ihnen. Denen gefällt das so gut, dass sie sich mit Wonne in unseren Peperonispinat setzen. Und dieser ist, kulinarisch kurz gesagt: der Wahnsinn.

Gebratene Kalamari mit Kräuteröl und Peperonispinat
© Zabert Sandmann Verlag/ Eising Studio/ Food Photo & Video

Zutaten:

für Personen

  • Für die Kalamari:
  • 600 g kleine Kalamari
  • 5 EL mildes Olivenöl
  • 6 g Knoblauchzehen (in Scheiben)
  • 1 Stück ausgekratzte Vanilleschote
  • 5 g Scheiben Ingwer
  • frisch geriebene Zimtrinde
  • 2 EL gemischte Kräuterblätter (z.B. Petersilie, Kerbel, Basilikum, Rosmarin, Thymian)
  • milde Chiliflocken
  • Salz
  • 2 g abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
  • 2 g abgeriebene unbehandelte Orangenschale

  • Für den Spinat:
  • 120 g Tomaten
  • 10 g rote Peperonis (oder Spitzpaprikaschoten)
  • 10 g grüne Peperonis (oder Spitzpaprikaschoten)
  • 400 g Blattspinat
  • 1 EL Öl
  • 3 EL Gemüsebrühe
  • Salz
  • mildes Chilipulver
  • 2 g abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
  • frisch geriebene Muskatnuss

Zubereitung:

Für die Kalamari, die Kalamari waschen, trocken tupfen und vorbereiten. Die Tuben und Tentakel – je nach Größe der Kalamari – gegebenenfalls klein schneiden.

Für den Spinat die Tomaten kreuzweise einritzen, überbrühen, kalt abschrecken, häuten, vierteln und entkernen. Die Tomatenviertel in kleine Würfel schneiden. Die Peperoni längs halbieren, entkernen, waschen und in 1 cm breite Stücke schneiden. Den Spinat verlesen, waschen und trocken schleudern, grobe Stiele entfernen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Peperoni darin kurz andünsten. Die Brühe dazugeben und die Peperoni etwa 5 Minuten garen. Den Spinat mit den Tomatenwürfeln dazugeben und zusammenfallen lassen. Mit Salz, 1 Prise Chilipulver, der Zitronenschale und etwas Muskatnuss würzen und warm halten.

Für die Kalamari 3 bis 4 EL Olivenöl in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze erwärmen, Knoblauch, Vanilleschote und Ingwer dazugeben, etwas Zimt darüberreiben. Die Kräuterblätter waschen und trocken tupfen, grob schneiden und ebenfalls in das Öl geben. Mit Chiliflocken und Salz würzen und die Zitronen- und Orangenschale hinzufügen.

Je 1 bis 2 TL Olivenöl in zwei großen Pfannen stark erhitzen und

jeweils die Hälfte der Kalamari darin verteilen. Etwa 1 Minute anbraten, dabei einmal wenden. Die Pfannen vom Herd nehmen und die Kalamari in dem Kräuteröl wenden.

Den Peperonispinat auf vorgewärmte Teller verteilen, die Kalamari darauf anrichten und mit dem restlichen Kräuteröl beträufeln.

Mein Tipp!
Das Geheimnis der Zartheit »Damit frische Kalamari ganz zart werden, brate ich sie nur kurz bei mittlerer Hitze in wenig Öl. Danach nehme ich sie sofort aus der heißen Pfanne und wende sie in dem vorbereiteten Kräuteröl. Tiefgekühlte Kalamari brauchen länger, bis sie weich sind.«

Wichtige Küchengeräte
Messer, Schneidebrett, Pfanne, Topf

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort:
X

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern*

*Bei einem Mindestbestellwert von 50 €