12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! 12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! Für den Abschluss eines 12 monatigen Abos schenke ich Ihnen einen Gutschein im Wert von 32€ für einen Einkauf in meinem Onlineshop.
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Pistazien-Crème-Brûlèe mit Orangenblütenwasser

Pistazien sind bei orientalischen Desserts äußert beliebt und eine geschätzte Delikatesse. Warum also nicht einen der Dessert-Klassiker unserer Küchen mit dieser wertvollen Steinfrucht bereichern? Mit dieser feinen Crème brûlée habe ich es für Sie umgesetzt.

Pistazien-Crème-Brûlèe mit Orangenblütenwasser
© Zabert Sandmann Verlag/ Eising Studio/ Food Photo & Video

Zutaten:

für Personen

  • 100 g Pistazien
  • ½ Vanilleschote
  • 250 ml Milch
  • 250 ml Sahne
  • 80 g Zucker
  • 1 TL abgeriebene unbehandelte Orangenschale
  • 3 EL Orangenblütenwasser (aus der Apotheke)
  • Salz
  • 5 Eigelb
  • 2 ml Amaretto (ital. Mandellikör)
  • 2 EL feiner brauner Zucker

Zubereitung:

Den Backofen auf 150 °C vorheizen. Die Pistazien im Blitzhacker sehr fein mahlen. Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark mit einem spitzen Messer herauskratzen.

Die Milch mit der Sahne, dem Zucker, den Pistazien, dem Vanillemark, der Orangenschale, dem Orangenblütenwasser und 1 Prise Salz in einen Topf geben und aufkochen lassen.

Die Pistazienmilch in den Küchenmixer geben und 2 Minuten mixen. Während des Mixens die Eigelbe dazugeben. Die Masse durch ein Sieb streichen, 3 EL der im Sieb zurückgebliebenen Pistazienmasse in die Milchmischung rühren und den Amaretto hinzufügen.

Die Masse auf 4 Souffléförmchen (à 150 ml Inhalt) verteilen, in ein tiefes Backblech stellen und so viel kochend heißes Wasser auffüllen, dass die Förmchen etwa ein Drittel hoch im Wasser stehen. Im Backofen auf der mittleren Schiene 45 bis 50 Minuten cremig stocken lassen. Nach spätestens 30 Minuten Garzeit zum ersten Mal die Konsistenz der Creme prüfen und diese bei Bedarf früher aus dem Ofen nehmen.

Die Förmchen aus dem Wasserbad nehmen, die Creme abkühlen lassen und mindestens 4 Stunden (am besten über Nacht) kühl stellen.

Kurz vor dem Servieren den Backofengrill einschalten. Die Creme in den Schälchen gleichmäßig mit dem braunen Zucker bestreuen und unter dem Grill auf der obersten Schiene goldbraun karamellisieren (alternativ mit dem Flambierbrenner karamellisieren). Die Pistazien-Crème-brulée nach Belieben mit Pistazien bestreuen und mit Hippen servieren.

Mein Tipp!
Der Anbau von Pistazien ist seit der Antike belegt; seitdem sind sie im gesamten Mittelmeerraum verbreitet und gerade bei den Desserts des Orients nicht mehr wegzudenken. Zudem sind sie gesund: Sie mindern, wenn sie gleichzeitig mit kohlehydrathaltigen Speisen verzehrt werden, den Anstieg des Blutzuckerspiegels und reduzieren Hormone, die das Hungergefühl fördern. Die Pistazien, die nach abseien der Milch übrig bleiben, eignen sich gut für Nüssfüllungen oder Kuchen- bzw. Muffinteige. Allerdings sollten die Pistazien noch am selben Tag verarbeitet werde.

Wichtige Küchengeräte
Blitzhackerspitzes MesserTopfKüchenmixerfeines SiebSouffleéförmchen (à ca. 150ml Inhalt)tiefes Backblechevtl. Flambierbrenner

Dazu passt
Mit etwas Ingwer-Orangenzucker oder Tropic-Orangenzucker zubereitet, wird die Crème-Brulèe noch feiner.

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort:
X

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern*

*Bei einem Mindestbestellwert von 50 €