12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! 12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! Für den Abschluss eines 12 monatigen Abos schenke ich Ihnen einen Gutschein im Wert von 32€ für einen Einkauf in meinem Onlineshop.
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Glühweingugelhupf

Keine Sorgen wegen des Alkohols - hier hüpft allenfalls der Gugelhupf. Und zwar vor lauter Freude darüber, wie gut ihm geschmacklich unser selbstbereitetes Glühwein-Achterl steht, das wir ihm untermengen.

Glühweingugelhupf

Zutaten für 1 Gugelhupfform (2 l Inhalt):

  • Für den Teig:
  • 125 ml Rotwein
  • 1 TL Zimtrinde
  • 2 g unbehandelte Zitronenschale
  • 3 g unbehandelte Orangenschale
  • 220 g Zucker
  • 100 g Zartbitterkuvertüre
  • 250 g weiche Butter
  • 100 g Eigelb
  • 250 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • g Zimtpulver
  • 175 g Eiweiß
  • g Salz

  • Außerdem:
  • g flüssige Butter für die Form
  • g Mehl für die Form
  • g Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Den Rotwein mit der zerbröselten Zimtrinde, der Zitronen- und Orangenschale und 1 EL Zucker in einem Topf erhitzen, aber nicht kochen lassen. Vom Herd nehmen, durch ein Sieb gießen und auskühlen lassen. Die Kuvertüre fein reiben.

Die Butter mit 100 g Zucker mit dem Handmixer cremig schlagen, nach und nach die Eigelbe dazugeben und weiterschlagen, bis die Masse hellschaumig ist. Das Mehl mit dem Backpulver in eine Schüssel sieben und mit der Schokolade und 1 Prise Zimt mischen. Den Backofen auf 175°C vorheizen.

Die Eiweiße mit 1 Prise Salz und 2 EL Zucker cremig schlagen, den restlichen Zucker einrieseln lassen und zu einem festen Schnee weiterschlagen. Die Hälfte der Mehlmischung mit dem Rotwein in die Buttermasse rühren. Die übrige Mehlmischung und den Eischnee unterheben.

Die Gugelhupfform mit Butter einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Teig in die Form füllen und im Ofen auf der untersten Schiene 50 bis 60 Minuten backen. Den Kuchen herausnehmen, kurz in der Form abkühlen lassen und vorsichtig stürzen. Den Gugelhupf auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestäubt servieren.

Mein Tipp!
»Damit der Kuchen beim Backen schön aufgeht, sollte der Glühwein unbedingt auskühlen, bevor er unter die Kuchenmasse gerührt wird. Nach Belieben kann die Masse auch in kleinen Gugelhupfförmchen oder in Muffinformen gebacken werden. Die Backzeit verringert sich dann auf 20 bis 30 Minuten.Für Rotweinkuchen statt des Glühweins einfach Rotwein hinzufügen.«

Wichtige Küchengeräte
TopfZestenreibePassiersiebSchüsselHandmixerGugelhupfformPinselKuchengitter

Dazu passt
Wie der Name des Kuchens schon sagt, mein Glühweingewürz ist ideal zum Würzen des Rotweins.

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort:
X

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern*

*Bei einem Mindestbestellwert von 50 €