12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! 12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! Für den Abschluss eines 12 monatigen Abos schenke ich Ihnen einen Gutschein im Wert von 32€ für einen Einkauf in meinem Onlineshop.
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Zimtroulade mit Kirschkompott

Gut aufgerollt präsentiert meine Biskuitroulade ihr feines Innenleben erst beim Aufschneiden. Zimt im Teig, Mandelsplitter auf dem Teig sowie Sauerkirschen in der Füllung, ergeben zusammen eine wunderbare Geschmackskomposition. Scheibe für Scheibe ein Genuss.

Zimtroulade mit Kirschkompott
© Zabert Sandmann Verlag/ Eising Studio/ Food Photo & Video

Zutaten für 1 Roulade:

  • Für den Biskuit:
  • 3 Eier
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 TL abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
  • Salz
  • 60 g Zucker
  • 60 g Mehl
  • 2 geh. Esslö Zimtpulver
  • 60 g Mandelblättchen

  • Für das Kompott:
  • 200 g Sauerkirschen (aus dem Glas)
  • 2 Blatt Gelatine
  • 2 EL Zucker
  • 100 ml Rotwein
  • 2 EL roter Portwein
  • ½ Zimtrinde
  • 1 Gewürznelke
  • ¼ Vanilleschote
  • 1 Zacken Sternanis
  • 1 Streifen unbehandelte Orangenschale

  • Für die Füllung:
  • 2 Blatt Gelatine
  • 400 g Sahne
  • 2 EL Vanillezucker
  • 30 g Zartbitterkuvertüre

Zubereitung:

Für den Biskuit den Backofen auf 200°C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Eier trennen. Die Eigelbe mit dem Vanillezucker und der Zitronenschale in einer Schüssel schaumig schlagen. Die Eiweiße mit 1 Prise Salz zu einem cremigen Schnee schlagen, dabei nach und nach den Zucker einrieseln lassen. Den Eischnee auf die Eigelbmasse geben. Das Mehl mit dem Zimt mischen, darübersieben und alles locker unterheben. Die Biskuitmasse auf dem Blech verteilen, glatt streichen und mit den Mandeln bestreuen. Den Biskuit im Ofen auf der mittleren Schiene 12 bis 15 Minuten backen. Herausnehmen, mit dem Papier vom Blech ziehen und auskühlen lassen.

Für das Kompott die Kirschen in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Zucker in einem Topf goldbraun karamellisieren und mit dem Rot- und dem Portwein ablöschen. Die Gewürze und die Orangenschale hinzufügen und den Sud auf die Hälfte einköcheln lassen.

Den Topf vom Herd nehmen, die Gelatine ausdrücken und im Weinsud auflösen. 1/8 l Kirschsaft abmessen und dazugeben. Den Kirschsud durch ein Sieb in eine Schüssel gießen, die Kirschen hinzufügen und das Kompott abkühlen lassen. Das Kompott etwa 1 Stunde kühl stellen, bis es fest geworden ist.

Für die Füllung die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Sahne steif schlagen und kühl stellen. Den Vanillezucker in einen kleinen Topf geben. Die Gelatine tropfnass dazugeben und beides bei milder Hitze unter Rühren erwärmen, bis sich die Gelatine aufgelöst hat. Den Topf vom Herd nehmen, 2 bis 3 EL geschlagene Sahne mit der warmen Gelatine verrühren und unter die restliche Sahne ziehen.

Den Biskuit auf einen großen Bogen Backpapier stürzen und das angebackene Backpapier abziehen. Die Vanillesahne gleichmäßig auf dem Biskuit verstreichen und die Kuvertüre auf der Zestenreibe fein darüberreiben. Das Kirschkompott auf dem unteren Drittel der schmalen Seite verteilen, die Roulade von dieser Seite her aufrollen und mit der Naht nach unten auf eine Servierplatte legen. Die Zimtroulade vor dem Servieren 1 bis 2 Stunden kühl stellen.

Kirschkompott:

Die Kirschen über ein Sieb abtropfen lassen und den Saft dabei auffangen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Den Zucker im Topf goldbraun karamellisieren, mit Rotwein und Portwein ablöschen, mit den Gewürzen auf die Hälfte reduzieren lassen und vom Herd ziehen. Die Gelatine ausdrücken, im eingekochten Rotwein auflösen, mit dem Kirschsaft auffüllen und durch ein Sieb gießen. Die Kirschen dazu geben und das Kirschkompott etwa 1 Stunde kalt stellen, bis es fest wird.

Füllung:

Die Sahne aufschlagen und kühl stellen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Zimtpulver und Vanillezucker in einen kleinen Topf geben. Die Gelatine aus dem Wasser nehmen und tropfnass mit den Gewürzen bei milder Hitze erwärmen, bis die Gelatine sich aufgelöst hat. Den Topf vom Herd nehmen, 2 bis 3 EL Schlagsahne mit der warmen Gelatine verrühren und rasch unter die restliche Schlagsahne ziehen.

Fertigstellung:

Die Roulade auf ein großes Stück Backpapier stürzen.

Das angebackene Backpapier von der Roulade abziehen und die Sahne gleichmäßig auf dem Biskuit verteilen. Die Kuvertüre auf einer Zestenreibe fein darauf reiben. Das Kirschkompott im unteren Drittel verteilen, die Roulade von dieser Seite her aufrollen und mit der Naht nach unten legen. Für 1 -2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Wichtige Küchengeräte
Schüssel, Schneebesen, Sieb, Backblech, Backpapier, Topf, Zestenreibe, Messbecher, Handrührgerät

Dazu passt
Die einzelnen Gewürze in dem Kompott schmecken kaum anders als wenn Sie mein Glühweingewürz verwenden.

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort:
X

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern*

*Bei einem Mindestbestellwert von 50 €