12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! 12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! Für den Abschluss eines 12 monatigen Abos schenke ich Ihnen einen Gutschein im Wert von 32€ für einen Einkauf in meinem Onlineshop.
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Tomatenpizza mit Gorgonzola, Sardellen und Oliven

Saftig und knusprig! Beides gleichzeitig zu schaffen, ist das Geheimnis einer guten Pizza. Ich zeige Ihnen, wie Sie genau das ohne Umschweife hinbekommen. Mit meiner feinen Tomatensauce oben auf und dem üppigen Belag hält diese Pizza zudem locker mit jedem guten Italiener mit.

Tomatenpizza mit Gorgonzola, Sardellen und Oliven
© Zabert Sandmann Verlag/ Eising Studio/ Food Photo & Video

Zutaten:

für Personen

  • Für die Tomatensauce:
  • ½ Zwiebel
  • ½ Karotte
  • 1 TL Puderzucker
  • ½ EL Tomatenmark
  • 300 g passierte Tomaten (aus der Dose)
  • 130 ml Gemüsebrühe
  • ½ Knoblauchzehe (geschält)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Pimentkörner
  • 1 Gewürznelke
  • 1 kleines Stück Zimtrinde
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • getrockneter Oregano
  • Zucker
  • Salz

  • Für den Teig:
  • ¼ Würfel Hefe (10g)
  • 250 g Mehl
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Öl für das Blech
  • Mehl zum Ausrollen

  • Für den Belag:
  • 375 g Büffelmozzarella
  • getrockneter Oregano
  • 1 frische rote Chilischote
  • 2 Stiele Basilikum
  • 6 EL mildes Olivenöl
  • 1 ausgekratzte Vanilleschote
  • 1 Stück Zimtrinde
  • 1 Knoblauchzehe (in Scheiben)
  • 2 kleinere Tomaten
  • 150 g Gorgonzola
  • 50 g scharfe Salami
  • 2 EL Kapern
  • 10 eingelegte Sardellenfilets
  • 1 EL grüne Oliven (entsteint)
  • 1 EL schwarze Oliven (entsteint)
  • 3 weiße Champignons

Zubereitung:

Für die Tomatensauce die Sauce zubereiten. Dafür die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Die Karotte schälen und in sehr kleine Würfel schneiden. Den Puderzucker in einem Topf karamellisieren und die Zwiebel darin andünsten. Die Karotte hinzufügen und mitdünsten. Das Tomatenmark unterrühren und etwas anrösten. Die passierten Tomaten und die Brühe dazugeben und die Sauce mindestens 1 Stunde köcheln lassen. Nach 40 Minuten Knob-lauch, Lorbeerblatt, Pimentkörner und Nelke dazugeben. Die Tomatensauce durch ein Sieb streichen, etwas Zimt darüberreiben und mit je 1 Prise Muskatnuss, Oregano, Zucker und etwas Salz würzen.

Für den Teig die Hefe zerbröckeln und in 1/8 l lauwarmem Wasser auflösen. Mit dem Mehl, dem Olivenöl und 1 gestr. TL Salz mit den Händen oder in der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. Den Hefeteig in einer Schüssel mit Frischhaltefolie bedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf mindestens 250°C vorheizen. Ein tiefes Backblech oder zwei kleine Pizzaformen mit etwas Öl einfetten. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche etwas größer als das Backblech ausrollen und das Blech damit auslegen. Die Tomatensauce daraufstreichen. Den Mozzarella in Scheiben schneiden und darauf verteilen. Mit 2 Prisen Oregano bestreuen und die Pizza im Ofen auf der untersten Schiene 15 bis 20 Minuten backen, bis der Boden hell gebräunt ist.

Die Chilischote längs halbieren, entkernen, waschen und in Streifen schneiden. Das Basilikum waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und die Stiele mit einem Messerrücken andrücken. Das Olivenöl in einer Pfanne leicht erwärmen, Chilischote, Vanilleschote, Zimt, Knoblauch und die Basilikumstiele hineingeben und im Öl ziehen lassen.

Die Tomaten waschen und in Scheiben schneiden, dabei die Stielansätze entfernen. Den Gorgonzola in Würfel und die Salami in Scheiben schneiden. Die Pizza aus dem Ofen nehmen, mit Tomaten, Gorgonzola, Salami, Kapern, Sardellen und Oliven belegen und nach Belieben nochmals 2 Minuten weiterbacken. Die Champignons putzen, trocken säubern und darüberhobeln. Die Pizza mit dem Gewürzöl beträufeln und mit den Basilikumblättern garnieren.

Mein Tipp!
Das Geheimnis der knusprigen Pizza »Die perfekte Pizza hat einen knusprigen Boden und einen saftigen Belag. Das gelingt, wenn sie im Backofen bei stärkster Hitze auf der unteren Schiene gebacken wird. Falls Sie einen Pizzastein haben, bereiten Sie die Pizza auf Backpapier vor und legen sie damit auf den heißen Stein. «

Wichtige Küchengeräte
scharfes Messer, Schneidebrett, Topf, Sieb, Schüssel, Frischhaltefolie, Pizzaformen, Nudelholz, Pfanne

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort:
X

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern*

*Bei einem Mindestbestellwert von 50 €