12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! 12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! Für den Abschluss eines 12 monatigen Abos schenke ich Ihnen einen Gutschein im Wert von 32€ für einen Einkauf in meinem Onlineshop.
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Kantonesische Spareribs auf Chili-Rahmkraut

Die mit einer raffinierten, feinwürzigen Marinade bestrichenen und im Ofen in gut einer halben Stunden gebratenen Spareribs sind ein Traum zusammen mit dem Kraut. Wie sie ganz besonders saftig werden, zeige ich Ihnen.

Kantonesische Spareribs auf Chili-Rahmkraut
© Zabert Sandmann Verlag/ Eising Studio/ Food Photo & Video

Zutaten:

für Personen

  • Für die Spareribs:
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Gewürznelken
  • Salz
  • 3 kg ungewürzte Schälrippen (in Doppelrippchen zerteilt; oder Baby back ribs bzw. Loinribs)
  • 1 TL Pimentkörner
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner

  • Für das Chili-Rahmkraut:
  • 1 Gemüsezwiebel
  • 1 EL braune Butter
  • 800 g Sauerkraut (aus der Dose)
  • 100 ml Weißwein
  • 400 ml Hühnerbrühe
  • 5 schwarze Pfefferkörner
  • 2 angedrückte Wacholderbeeren
  • ½ TL Korianderköner
  • ½ TL ganzer Kümmel
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 EL Apfelmus
  • 50 g Sahne
  • 30 g Butter
  • 1 TL milde Chiliflocken

  • Für die Marinade:
  • 250 g Tomatenketchup
  • 60 ml Erdnussöl
  • 120 ml helle Sojasauce
  • 4 EL Worcestersoße
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver (z.B. Piment La Vera picante)
  • 2 TL Paprikapulver (edelsüß)
  • 4 EL Ingwerpulver
  • 8 EL Knoblauchpulver
  • ½ TL Chilipulver
  • 2 TL Fünf-Gewürze-Pulver
  • Salz

Zubereitung:

Für die Spareribs die Zwiebel schälen und das Lorbeerblatt mit den Gewürznelken darauf feststecken. Die Spareribs in einem großen Topf in Salzwasser mit der gespickten Zwiebel, den Piment- und den Pfefferkörnern knapp unter dem Siedepunkt 40 bis 45 Minuten ziehen lassen.

Inzwischen für das Chili-Rahmkraut die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Die braune Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Das Sauerkraut in ein Sieb abgießen, unter fließendem kaltem Wasser waschen und ausdrücken. Das Kraut zu der Zwiebel geben und kurz andünsten. Den Wein angießen und etwas einköcheln lassen. Die Brühe dazugeben. Die Gewürze in einen Einwegteebeutel füllen, verschließen, zum Kraut geben und bei milder Hitze 30 bis 40 Minuten ziehen lassen.

Für die Marinade das Ketchup mit Öl, Sojasauce, Worchestershiresauce, den Gewürzen und 2 TL Salz verrühren.

Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Ein Ofengitter auf die mittlere Schiene und darunter ein Abtropfblech schieben. Die Spareribs aus dem Kochsud nehmen und abtropfen lassen. Anschließend auf beiden Seiten mit der Marinade bestreichen und auf dem Gitter im Ofen 35 bis 40 Minuten braten, nach 25 Minuten einmal wenden.

Den Gewürzbeutel am Ende der Garzeit aus dem Sauerkraut entfernen. Das Apfelmus, die Sahne und die Butter unter das Kraut rühren. Mit Chiliflocken und nach Belieben mit Salz abschmecken. Die Spareribs aus dem Ofen nehmen und mit dem Chili-Rahmkraut auf Tellern anrichten. Nach Belieben mit einer halbierten Chilischote garnieren.

Mein Tipp!
Durch das Vorgaren in gewürztem Salzwasser werden die Spareribs besonders saftig und nehmen zudem bereits während des Garens einen herzhaft-würzigen Geschmack an.

Wichtige Küchengeräte
Messer, Schneidebrett, großer Topf, kleiner Topf, Sieb, Schüssel, Ofengitter, Abtropfblech, Gewürzbeutel

Dazu passt
Zum Kochen der Spareribs ist mein Bouquetgewürz für Suppen ideal als Würze.

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort:
X

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern*

*Bei einem Mindestbestellwert von 50 €