12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! 12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! Für den Abschluss eines 12 monatigen Abos schenke ich Ihnen einen Gutschein im Wert von 32€ für einen Einkauf in meinem Onlineshop.
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Fingernudeln

Von diesem Rezept brauchen Sie getrost nicht die Finger zu lassen. Denn Schuhbecks Fingernudeln sind eine tolle Beilage, die exzellent schmeckt und wirklich jedermann hinbekommt.

Fingernudeln
© Zabert Sandmann Verlag/ Fotostudio Andrea Kramp und Bernd Gölling

Zutaten:

für Personen

  • 600 g mehligkochende Kartoffeln
  • Salz
  • 1 TL Kümmelsamen
  • 2 EL braune Butter
  • 2 Eigelb
  • 60 g doppelgriffiges Mehl (Wiener Grießler)
  • 60 g Speisestärke
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • 1 EL Öl
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL Butter

Zubereitung:

Die Kartoffeln waschen und in reichlich Salzwasser mit dem Kümmel weich kochen. Die Kartoffeln abgießen, möglichst heiß pellen, durch die Kartoffelpresse drücken und etwa 30 Minuten abkühlen lassen.

Von den durchgepressten Kartoffeln 500 g abwiegen und mit der braunen Butter und den Eigelben vermischen. Das Mehl mit der Speisestärke mischen, auf die Kartoffelmasse sieben und locker unterkneten. Den Fingernudelteig mit Salz und Muskatnuss würzen.

Den Teig dritteln und jedes Teigstück auf der Arbeitsfläche mit etwas Mehl zu Rollen von etwa 1 1/2 cm Durchmesser formen. Die Rollen in etwa 3 cm lange Stücke schneiden und diese mit leicht bemehlten Händen zu etwa 7 cm langen Rollen formen, deren Enden spitz zulaufen.

In einem Topf reichlich Salzwasser zum Sieden bringen. Die Fingernudeln hineingeben und wenige Minuten ziehen lassen, bis sie an die Oberfläche steigen. Die Fingernudeln einmal aufkochen lassen, mit dem Schaumlöffel herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Fingernudeln darin bei mittlerer Hitze rundherum goldbraun anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, die Butter hinzufügen und die Fingernudeln darin wenden.

Mein Tipp!
Der fertige Fingernudelteig sollte gleich verarbeitet werden, damit er seine Konsistenz behält und sich gut formen lässt. Aus dem gleichen Teig können Sie auch Gnocchi herstellen: Dafür die Rollen in 1 bis 1 1/2 cm breite Stücke schneiden, in Salzwasser garen und nicht mehr anbraten.

Wichtige Küchengeräte
Topf, Küchensieb, Kartoffelpresse, Schüssel, Muskatreibe, Topf, Schaumlöffel

Dazu passt
Der Fingernudelteig lässt sich vielfältig verfeinern, z. B. mit Schuhbeck Curry, Thailändischer oder Indischer Gewürzpaste, Kartoffelgewürz und Zatar.

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort:
X

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern*

*Bei einem Mindestbestellwert von 50 €