12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! 12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! Für den Abschluss eines 12 monatigen Abos schenke ich Ihnen einen Gutschein im Wert von 32€ für einen Einkauf in meinem Onlineshop.
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Burgunderbraten mit Karottengemüse

Gewusst wie – und schon haben Sie mit diesem Rezept eine wunderbar g’schmackige Angelegenheit auf dem Teller, die garantiert mehr als nur eine Gaumenfreude ist.

Burgunderbraten mit Karottengemüse
© Zabert Sandmann Verlag/ Eising Studio/ Food Photo & Video

Zutaten:

für Personen

  • Für den Braten:
  • 2 Zwiebeln
  • 1 kleine Karotte
  • 100 g Knollensellerie
  • 2 EL Puderzucker
  • 2 EL Tomatenmark
  • 350 ml Burgunder (franz. Rotwein)
  • 2 kg flache Rinderschulter (Schaufelbug)
  • 2 EL Öl
  • 1 l. Brühe
  • ½ TL Pimentkörner
  • ½ TL schwarze Pfefferkörner
  • 1 cm Zimtrinde
  • 5 Wacholderbeeren
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 EL Speisestärke
  • 5 EL Cognac
  • ½ halbierte Knoblauchzehe
  • 1 Stück ausgekratzte Vanilleschote
  • 1 Streifen unbehandelte Zitronenschale
  • 1 Streifen unbehandelte Orangenschale
  • 40 g kalte Butter
  • Salz
  • mildes Chilipulver

  • Für das Gemüse:
  • 2 Karotten
  • 2 TL braune Butter
  • 0.1 l. Gemüsebrühe
  • ½ ausgekratzte Vanilleschote
  • ½ Knoblauchzehe
  • Zucker
  • 2 EL Butter
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • mildes Chilipulver
  • 1 feste, reife rotschalige Birne
  • 2 TL Puderzucker

Zubereitung:

Zwiebeln schälen, Karotte und Sellerie putzen und schälen. Alles in 1 cm große Würfel schneiden. In einem Bräter 1 EL Puderzucker bei mittlerer Hitze hell karamellisieren, Tomatenmark unterrühren und kurz anrösten. Mit 100 ml Wein ablöschen und sämig einköcheln lassen. Restlichen Wein auf zwei Mal hinzufügen, jeweils sämig einköcheln lassen.

Die Rinderschulter in einer Pfanne im Öl bei mittlerer Hitze rundum kurz anbraten, wieder herausnehmen. Den Bratensatz mit etwas Brühe ablöschen und in ein Schälchen füllen. In der Pfanne das Gemüse ohne Fett bei mittlerer Hitze anrösten und mit dem Bratensatz in den Bräter geben. Das Fleisch auf das Gemüse legen und mit der restlichen Brühe auffüllen. Mit halb geöffnetem Deckel bei mittlerer Hitze (alternativ bei 160 °C im Ofen auf der mittleren Schiene) etwa 3  1 /2 Stunden weich schmoren. Dabei den Braten gelegentlich wenden.

Piment- und Pfefferkörner, Zimtrinde und angedrückte Wacholderbeeren in einen Einweg-Teebeutel füllen und mit dem Lorbeerblatt nach 3 Stunden zum Fleisch geben. Nach Ende der Garzeit das Fleisch und die Gewürze aus der Sauce nehmen und die Sauce durch ein Sieb in einen Topf gießen, das Gemüse dabei etwas ausdrücken (je nach Belieben kann das Gemüse auch püriert und in die Sauce zurückgegeben werden). Die Sauce nochmals aufkochen. Die Speisestärke mit wenig kaltem Wasser glatt rühren und die Sauce damit sämig binden.

Den restlichen Puderzucker in einer Pfanne bei milder Hitze hell karamellisieren, mit Cognac ablöschen und sirupartig einköcheln lassen. Den eingekochten Cognac mit Knoblauch, Vanilleschote, Zitronen- und Orangenschale in die Sauce geben und einige Minuten ziehen lassen. Die kalte Butter in Flöckchen unterrühren und die Sauce mit Salz und 1 Prise Chilipulver würzen. Die ganzen Gewürze wieder entfernen.

Für das Gemüse die Karotten putzen, schälen und schräg in 2 bis 3 mm dicke Scheiben schneiden. In einem Topf in der braunen Butter bei milder Hitze andünsten. Die Brühe angießen, Vanilleschote, Knoblauch und 1 Prise Zucker dazugeben. Die Karotten zugedeckt bei milder Hitze etwa 8 Minuten fertig garen. Die Butter dazugeben und die Karotten mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Chilipulver würzen. Vanille und Knoblauch wieder entfernen. Die Birne waschen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. Puderzucker in einer Pfanne bei milder Hitze hell karamellisieren, die Birnenspalten darin auf beiden Seiten anbraten. Den Burgunderbraten in Scheiben schneiden, mit dem Karottengemüse, der Birne und der Sauce auf vorgewärmten Tellern anrichten.

Mein Tipp!
Das Geheimnis des perfekten Bratens: Das richtige Fleischstück ist der Hauptgarant für einen saftigen und zugleich zarten Braten und eine kräftige Sauce. Die flache Schulter eignet sich dazu optimal. Die Sehne, die das Fleischstück durchzieht, wird beim Garen weich und verleiht der Sauce zusätzlich Geschmack.

Wichtige Küchengeräte
Topf, Pfanne, Bräter, Sieb

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort:
X

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern*

*Bei einem Mindestbestellwert von 50 €