12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! 12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! Für den Abschluss eines 12 monatigen Abos schenke ich Ihnen einen Gutschein im Wert von 32€ für einen Einkauf in meinem Onlineshop.
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Wiener Schnitzel mit Kartoffelspalten und grünem Spargel

Wiener Schnitzel schmeckt wirklich jedem und mit ein paar einfachen Tricks, gelingt es garantiert perfekt.

Wiener Schnitzel mit Kartoffelspalten und grünem Spargel
© Zabert Sandmann Verlag/ Eising Studio/ Food Photo & Video

Zutaten:

für Personen

  • 2 Eier
  • 1 EL geschlagene Sahne
  • 80 g doppelgriffiges Mehl (Wiener Grießler)
  • 200 g Weißbrotbrösel
  • 8 kleine dünne Kalbsschnitzel (à ca. 60 g; aus der Oberschale)
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 200 ml Öl zum Braten
  • 1 EL Butter
  • ½ Zitrone (Saft)
  • 2 Stangen grüner Spargel
  • 160 g Kartoffeln ungeschält roh gegart mit Küchenabfall

Zubereitung:

Die Eier mit der Sahne in einem tiefen Teller verquirlen. Das Mehl und die Weißbrotbrösel ebenfalls jeweils in tiefe Teller geben. Die Kalbsschnitzel salzen und pfeffern. Nacheinander zuerst im Mehl wenden, dabei überschüssiges Mehl abklopfen, dann durch die Eier-Sahne-Mischung ziehen. Zum Schluss in den Weißbrotbröseln panieren, dabei die Brösel nicht zu fest andrücken.

Das Öl in einer Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen. Die panierten Schnitzel darin zuerst auf einer Seite goldbraun backen, dann wenden. Das Fett durch eine leichte Vor- und Zurückbewegung der Pfanne über die Schnitzel »schwappen« lassen, sodass die Panade sich wellenartig wölbt. Zusätzlich kann man die Schnitzel noch mit einem Löffel mit heißem Öl begießen, bis sie schön goldbraun sind. Zum Schluss die Butter in der Pfanne zerlassen.

Die fertigen Schnitzel aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Leicht salzen und mit etwas Zitronensaft beträufeln.

Wichtige Küchengeräte
Schneidebrett, Scharfes Messer, Pfanne beschichtet, 3 tiefe Teller

Dazu passt
Der Klassiker unter den österreichischen Gerichten lässt sich mit vielen meiner Gewürzmischungen verfeinern. Italienische Kräuter, Kräuter der Provence oder Zatar vermische ich mit den Eiern, das Fleisch würze ich gerne mit Italienischem Gewürzsalz, Chilisalz oder einfach nur mit meiner Dreierlei Pfeffer Mühle.

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort:
X

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern*

*Bei einem Mindestbestellwert von 50 €