12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! 12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! Für den Abschluss eines 12 monatigen Abos schenke ich Ihnen einen Gutschein im Wert von 32€ für einen Einkauf in meinem Onlineshop.
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Schweinerücken auf Quitten-Spitzkraut mit Joghurt-Koriander-Dip

Quitte und Fleisch! Im Orient ist das so eine beliebte Kombination, dass es zig Fleischgericht-Varianten zusammen mit anderem Obst gibt. Für Sie habe ich ein Quitten-Spitzkraut gezaubert, das als Begleiter den Schweinerücken fast unwiderstehlich macht.

3 Lieblingsrezeptmarkierungen


Schweinerücken auf Quitten-Spitzkraut mit Joghurt-Koriander-Dip
© Zabert Sandmann Verlag/ Eising Studio/ Food Photo & Video

Zutaten:

für Personen

  • Für das Spitzkraut:
  • 500 g Spitzkohl
  • 100 g Quitte
  • 1 TL Puderzucker
  • 100 ml Hühnerbrühe
  • 1 TL kalte Butter
  • Salz
  • mildes Chilipulver
  • gemahlener Kümmel
  • 2 TL Dill (frisch geschnitten)

  • Für den Joghurt-Koriander-Dip:
  • 1 EL Korianderköner
  • 200 g griechischer Joghurt
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Salz
  • Zucker
  • mildes Chilipulver

  • Für den Schweinerücken:
  • 500 g Schweinerücken (wahlweise Schnitzel aus der Oberschale)
  • 2 TL Öl
  • 80 ml Brühe
  • 2 TL Berbere
  • 30 g kalte Butter
  • Salz

Zubereitung:

Für das Spitzkraut vom Kohl die äußeren Blätter und den Strunk entfernen und die Blätter in Rauten schneiden. Die Quitte putzen, schälen und entkernen, in 1⁄2 bis 1 cm große Würfel schneiden.

In einem Topf bei mittlerer Hitze den Puderzucker hell karamellisieren.Die Quittenwürfel hinzufügen und darin einige Minuten rundum anbraten. Das Spitzkraut dazugeben und etwas andünsten. Die Brühe hinzufügen, den Kohl und die Quitte zugedeckt etwa 20 Minuten weich garen.

Inzwischen für den Joghurt-Koriander-Dip den Koriander in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis er nussig duftet. Die Körner abkühlen lassen und in eine Gewürzmühle füllen.

Den Joghurt mit 1 EL Dünstsud vom Spitzkohl verrühren. Mit Koriander aus der Mühle kräftig würzen, mit Zitronensaft, Salz und je 1 Prise Zucker und Chilipulver abschmecken.

Die kalte Butter unter das Kohlgemüse rühren und mit Salz sowie je 1 Prise Chilipulver und gemahlenem Kümmel würzen. Zum Schluss den Dill untermischen.

Für den Schweinerücken das Fleisch in 8 etwa 1⁄2 cm dicke Scheiben schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Schweinerückenscheiben darin bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten je 1 bis 2 Minuten anbraten. Aus der Pfanne nehmen.

Den Bratsatz mit der Brühe ablöschen. Das Berbere und die kalte Butter unterrühren und mit Salz würzen. Die Schweinerückenscheiben in der Sauce wenden.

Das Quitten-Spitzkraut auf vorgewärmten Tellern anrichten, die Schweinerückenscheiben darauflegen, mit der Berbere-Butter beträufeln und den Joghurt-Koriander-Dip dazu servieren.

Mein Tipp!
Quitten sind im Orient und in Nordafrika nicht nur für Konfitüren und Kompotte beliebt, sondern auch herzhaft in Kombination mit Fleisch. Vor allem für marokkanische Tajines, in denen häufig Lamm oder Rind zusammen mit Obst geschmort werden, existieren unzählige Rezepte mit Quitte.

Wichtige Küchengeräte
Messer, Schneidebrett, Topf, Pfanne

Dazu passt
Zum Quitten-Spitzkraut passt auch der Schweinerücken mit Ras el Hanout, Baharat oder Harissa gewürzt.

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort:
X

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern*

*Bei einem Mindestbestellwert von 50 €