12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! 12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! Für den Abschluss eines 12 monatigen Abos schenke ich Ihnen einen Gutschein im Wert von 32€ für einen Einkauf in meinem Onlineshop.
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Schlutzkrapfen mit Spinat-Quark-Füllung

Zum Schluss das Beste: deshalb dürfen sich unsere noch bissfesten Schlutzkrapfen nach dem Kochen in Brauner Butter aalen, die wir mit Knoblauch verfeinert haben. On top ein bisschen Schnittlauch und Parmesan, und dann einfach genießen.

Schlutzkrapfen mit Spinat-Quark-Füllung
© Zabert Sandmann Verlag/ Fotostudio Susie Eising

Zutaten:

für Personen

  • Für den Teig:
  • 100 g Roggenmehl
  • 100 g Weizenmehl
  • 2 große Eier
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz

  • Für die Füllung:
  • 350 g Wurzelspinat
  • Salz
  • ½ Zwiebel
  • 1 EL Butter
  • 1 Msp. Knoblauch (gehackt)
  • 150 g Speisequark
  • 40 g geriebener Bergkäse
  • 1 EL braune Butter
  • Pfeffer aus der Mühle
  • frisch geriebene Muskatnuss

  • Außerdem:
  • Mehl zum Bestäuben
  • 1 verquirltes Eiweiß
  • 100 g braune Butter
  • 2 Scheiben Knoblauch
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL Schnittlauchröllchen
  • 1 EL geriebener Parmesan (ersatzweise Pecorino oder Bergkäse)

Zubereitung:

Für den Teig beide Mehlsorten, die Eier, das Olivenöl und 1 Prise Salz zu einem glatten, elastischen Nudelteig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank etwa 30 Minuten ruhen lassen.

Für die Füllung die Spinatblätter verlesen, waschen und abtropfen lassen, grobe Stiele entfernen. In kochendem Salzwasser 1 Minute blanchieren. In ein Sieb abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Die Blätter mit den Händen gut ausdrücken und den Spinat klein hacken.

Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Butter in einer Pfanne zerlassen und die Zwiebelwürfel darin bei milder Hitze glasig andünsten. Den Knoblauch unterrühren.

Den Quark in einer Schüssel mit der Zwiebel-Knoblauch-Mischung, dem Spinat, dem Bergkäse und der braunen Butter verrühren. Die Quarkmasse mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Für die Schlutzkrapfen den Nudelteig mit der Nudelmaschine oder dem Nudelholz zu möglichst dünnen (1 bis 2 mm dick), etwa 6 cm breiten Teigbahnen ausrollen, dabei mit etwas Mehl bestäuben. Jede Teigbahn nach dem Ausrollen mit Frischhaltefolie bedecken. Die Teigbahnen mit verquirltem Eiweiß bestreichen. Mit einem Teelöffel im Abstand von 3 bis 4 cm etwas Füllung in die Mitte setzen. Die Teigbahnen längs über die Füllung legen und mit den Fingern um die Füllung herum andrücken. Mit einem runden Ausstecher (5 cm Durchmesser) halbmondförmige Taschen ausstechen und die Ränder ohne Luftblasen verschließen.

Die braune Butter in einer Pfanne mit dem Knoblauch erhitzen. Die Schlutzkrapfen in kochendem Salzwasser 2 Minuten bissfest garen. Mit dem Schaumlöffel herausheben und in der Knoblauchbutter schwenken. Mit Salz und Pfeffer würzen. Auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit Schnittlauchröllchen und Käse bestreut servieren.

Wichtige Küchengeräte
Schneidebrett, Scharfes Messer, Topf, Küchensieb, Schüssel, Pfanne, Muskatreibe, Nudelmaschine / Nudelholz, Pinsel, Ausstecher 5 cm Durchmesser, Schaumlöffel, Parmesanreibe

Dazu passt
Für diese Südtiroler Spezialität mische ich unter die Füllung mein Aglio e Olio Gewürz.

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort:
X

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern*

*Bei einem Mindestbestellwert von 50 €