12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! 12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! Für den Abschluss eines 12 monatigen Abos schenke ich Ihnen einen Gutschein im Wert von 32€ für einen Einkauf in meinem Onlineshop.
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Salzburger Nockerln mit Himbeermark und Marillenkompott

Gewusst wie – und schon haben Sie mit diesem Rezept eine wunderbar g’schmackige Angelegenheit auf dem Teller, die garantiert mehr als nur eine Gaumenfreude ist.

Salzburger Nockerln mit Himbeermark und Marillenkompott
© Zabert Sandmann Verlag/ Eising Studio/ Food Photo & Video

Zutaten:

für Personen

  • Für das Marillenkompott:
  • 400 g Marillen
  • 100 g Himbeeren
  • 2 EL Puderzucker
  • ½ Stück aufgeschlitzte Vanilleschote
  • 1 Splitter Zimtrinde
  • 1 Streifen unbehandelte Zitronenschale
  • 1 Streifen unbehandelte Orangenschale
  • 2 Scheiben Ingwer
  • 2 EL Butter
  • 1 Spritzer Marillenbrand

  • Für die Nockerln:
  • Butter für die Form
  • 100 g Himbeeren
  • 25 g Zucker
  • 3 Eiweiß
  • Salz
  • 2 Eigelb
  • EL Mehl
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Für das Marillenkompott die Marillen waschen, halbieren, entsteinen und in Spalten schneiden. Die Himbeeren verlesen, waschen und vorsichtig trocken tupfen.

Den Puderzucker in einer Pfanne hell karamellisieren. Die Marillenspalten mit Vanilleschote, Zimtsplitter, Zitronen- und Orangenschale und den Ingwerscheiben in die Pfanne geben und einige Minuten andünsten. Zum Schluss die Butter und den Marillenbrand dazugeben und gegebenenfalls noch etwas Puderzucker darüberstäuben.

Die ganzen Gewürze wieder entfernen, die Marillen auf kleine Schälchen verteilen und mit den Himbeeren bestreuen.

Für die Nockerln den Backofen auf 180 °C vorheizen. Vier Portionsauflaufformen mit Butter einfetten. Die Himbeeren verlesen, waschen und vorsichtig trocken tupfen. Mit 2 TL Zucker in einen hohen Rührbecher geben, mit dem Stabmixer pürieren und durch ein feines Sieb streichen.

Die Eiweiße mit 1 Prise Salz und dem übrigen Zucker zu einem cremigen Eischnee schlagen. Die Eigelbe verrühren, hinzufügen und locker mit dem Teigschaber oder einem Kochlöffel unter den Eischnee heben. Das Mehl auf die Masse sieben und ebenfalls unterheben, bis eine luftige, homogene Masse entsteht.

Ein Viertel der Eischneemasse mit 2 bis 3 EL Himbeermark verrühren und locker unter die restliche Masse ziehen, sodass eine Marmorierung entsteht. Mit einer Teigkarte je 1 große, hohe Nocke in die Formen setzen und mit dem restlichen Himbeermark beträufeln.

Die Nockerln im Backofen auf der untersten Schiene 10 bis 15 Minuten hellbraun backen. Mit Puderzucker bestäuben und mit dem Marillenkompott sofort servieren.

Mein Tipp!
Das Geheimnis der richtigen Konsistenz: Für ein optimales Gelingen der Salzburger Nockerln solle der Eischnee so fest geschlagen sein, dass er gut formbar ist und seidig glänzt. Die übrigen Zutaten werden zügig, aber möglichst vorsichtig untergehoben, damit die luftige Masse stabil bleib.

Wichtige Küchengeräte
Pfanne, Schälchen, Auflaufform, Rührbecher, Stabmixer, Sieb

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort:
X

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern*

*Bei einem Mindestbestellwert von 50 €