12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! 12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! Für den Abschluss eines 12 monatigen Abos schenke ich Ihnen einen Gutschein im Wert von 32€ für einen Einkauf in meinem Onlineshop.
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Mousse von der Pfeffermakrele mit marinierten Tomaten

Würzig, deftig und himmlisch cremig präsentiert sich Schuhbecks Mousse von der Pfeffermakrele. Definitiv ein fettreicher Fisch. Reich an langkettigen Omega-3-Fettsäuren jedoch ein äußerst wertvolles Fett! Freuen Sie sich auf eine wunderbare Vorspeise.

Mousse von der Pfeffermakrele mit marinierten Tomaten
© Zabert Sandmann Verlag/ Eising Studio/ Food Photo & Video

Zutaten für 8 Gläser (à 200 ml Inhalt)

  • Für die Makrelenmousse:
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 Scheiben Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen (in Scheiben)
  • 1 TL gemahlene 7-Pfeffer-Mischung (je 1 Prise schwarzer Pfeffer, rosa Beeren, milde Chiliflocken, Kubebenpfeffer, Sichuanpfeffer, grüner Pfeffer, Piment)
  • 2 Blätter Gelatine
  • 100 g Pfeffermakrelenfilet
  • 200 g Sahne
  • Salz
  • 1 Spritzer Zitronensaft

  • Für die marinierten Tomaten:
  • 500 g Tomaten
  • 1 Schalotte
  • 1 EL mildes Olivenöl
  • 1 Msp. fein geriebener Knoblauch
  • 1 Msp. fein geriebener Ingwer
  • 1 EL Basilikumblätter (frisch geschnitten)
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Zimtpulver
  • Vanillepulver

  • Außerdem:
  • einige Basilikumblätter

Zubereitung:

Für die Makrelenmousse die Brühe in einen Topf geben, das Lorbeerblatt mit dem Ingwer hinzufügen und alles einmal aufkochen, dann knapp unter dem Siedepunkt 10 Minuten ziehen lassen. Knoblauch und Pfeffermischung dazugeben und noch ein paar Minuten ziehen lassen. Die Würzbrühe durch ein Sieb gießen.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und in der heißen Würzbrühe auflösen. Dann die Brühe abkühlen lassen.

Von dem Pfeffermakrelenfilet möglichst alle Gräten entfernen, das Fischfilet zerkleinern und mit dem abgekühlten Gewürzsud in einem hohen Rührbecher mit dem Stabmixer fein pürieren.

Die Sahne halb steif schlagen, unter den Makrelensud heben und die Mousse mit Salz und Zitronensaft abschmecken. In Gläser füllen und im Kühlschrank fest werden lassen.

Inzwischen für die marinierten Tomaten die Tomaten kreuzweise einritzen, überbrühen, kalt abschrecken, häuten, vierteln und entkernen. Die Tomatenviertel in Würfel schneiden, dabei die Stielansätze entfernen.

Die Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden. Das Olivenöl mit Schalottenwürfeln, Knoblauch und Ingwer verrühren und mit dem Basilikum unter die Tomatenwürfel mischen. Mit Salz, Pfeffer sowie je 1 kleinen Prise Zimt und Vanillezucker würzen.

Die marinierten Tomatenwürfel auf der Makrelenmousse verteilen und mit dem Basilikum garniert servieren.

Wichtige Küchengeräte
Topf, Sieb, Stabmixer, hoher Rührbecher, Messer, Schneidebrett

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort:
X

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern*

*Bei einem Mindestbestellwert von 50 €