12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! 12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! Für den Abschluss eines 12 monatigen Abos schenke ich Ihnen einen Gutschein im Wert von 32€ für einen Einkauf in meinem Onlineshop.
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Moussaka-Torte mit Tomatenragout

Gewusst wie – und schon haben Sie mit diesem Rezept eine wunderbar g’schmackige Angelegenheit auf dem Teller, die garantiert mehr als nur eine Gaumenfreude ist.

Moussaka-Torte mit Tomatenragout
© Zabert Sandmann Verlag/ Eising Studio/ Food Photo & Video

Zutaten:

für Personen

  • Für die Moussaka-Torte:
  • 2 längliche, große Auberginen
  • 4 EL mildes Olivenöl
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 800 g gemischtes Hackfleisch
  • 4 EL Tomatenmark
  • 400 g stückige Tomaten (aus der Dose)
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Stück Zimtrinde
  • Piment aus der Mühle
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • mildes Chilipulver
  • 400 g vorwiegend festochende Kartoffeln
  • 1 Zucchino (ca. 300g)
  • 100 g geriebener Hartkäse (z.B. Emmentaler)

  • Für das Tomatenragout:
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 TL OIivenöl
  • 400 g stückige Tomaten (aus der Dose)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Msp. geriebener Ingwer
  • 1 Msp. abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
  • 100 g Cocktailtomaten (in Vierteln)

Zubereitung:

Für die Moussaka-Torte die Auberginen putzen, waschen und längs in 1 /2 cm dicke Scheiben schneiden. Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Auberginenscheiben darin portionsweise auf beiden Seiten anbraten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Die Zwiebel in einem großen Topf in 1 EL Olivenöl bei mittlerer Hitze andünsten. Das Hackfleisch dazugeben und krümelig braten. Das Tomatenmark unterrühren und kurz anrösten. Die Tomaten und das Lorbeerblatt dazugeben und die Masse etwa 30 Minuten einköcheln lassen, bis sie relativ »trocken« ist. Gegen Ende der Garzeit den Knoblauch unterrühren und die Masse mit Salz, Pfeffer, frisch geriebenem Zimt, Piment, Oregano und 1 Prise Chilipulver kräftig würzen. Das Lorbeerblatt wieder entfernen.

Kartoffeln schälen, waschen und in 2 bis 3 mm dicke Scheiben hobeln. In Salzwasser etwa 3 Minuten fast weich kochen, dann vorsichtig in ein Sieb abgießen. Zucchino putzen, waschen und quer in 1 /2 cm dicke Scheiben schneiden. Das restliche Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffelscheiben darin 2 bis 3 Minuten anbraten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Den Backofen auf 170 °C vorheizen. Eine Springform oder runde Auflaufform (20 cm Durchmesser) mit den Auberginenscheiben so auslegen, dass die Enden über die Form hängen. Ein Viertel der Hackfleischmasse darauf verteilen und mit der Hälfte der Kartoffelscheiben belegen. Mit einem weiteren Viertel der Hackmasse bestreichen und mit den Zucchinischeiben belegen. Dann ein weiteres Viertel der Hackmasse darauf verteilen und mit den restlichen Kartoffelscheiben belegen. Die restliche Hackmasse daraufstreichen und die Mitte mit etwas Käse bestreuen. Die überhängenden Auberginenscheiben daraufklappen und mit dem restlichen Käse bestreuen. Die Form mit Alufolie zudecken. Die Moussaka-Torte im Ofen auf der mittleren Schiene etwa

1 Stunde backen, dabei 10 bis 15 Minuten vor Ende der Garzeit die Alufolie entfernen.

Inzwischen für das Tomatenragout die Zwiebel schälen, in feine Würfel schneiden und in einem Topf im Olivenöl bei mittlerer Hitze andünsten. Die Tomaten dazugeben und einige Minuten köcheln lassen. Den Knoblauch schälen und hineinreiben, den Ingwer und die Zitronenschale hinzufügen. Die Cocktailtomaten unterrühren und nur noch kurz erwärmen. Die Moussaka-Torte mit dem Tomatenragout anrichten.

Mein Tipp!
Das Geheimnis der perfekten Form: Moussaka ohne Béchamelsauce ist mein Favorit. Ich bereite sie mit einer eher "trockenen" Hackfleischsauce zu. So lässt sich die Moussaka-Torte anschließend schöner in Stücke schneiden und zerläuft nicht auf dem Teller. Dazu serviere ich dann ein saftiges Tomatenragout.

Wichtige Küchengeräte
Pfanne, Hobel, Topf, Sieb, Springform/runde Auflaufform (20cm Durchmesser), Alufolie

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort:
X

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern*

*Bei einem Mindestbestellwert von 50 €