12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! 12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! Für den Abschluss eines 12 monatigen Abos schenke ich Ihnen einen Gutschein im Wert von 32€ für einen Einkauf in meinem Onlineshop.
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Maronensuppe mit Portwein und Schokolade

Wenn Sie bei dem Ruf "heiße Maroni" nicht widerstehen können, müssen Sie einmal Schuhbeck´s Maronensuppe ausprobieren. Die Zubereitung ist wenig kompliziert, aber lohnt sich! Aufgeschäumt mit Portwein und Schokolade, krönen Sie Ihre Maronensuppe mit einer Einlage von Pilzen, Rosenkohl und zusätzlichen geviertelten Maronen.

Maronensuppe mit Portwein und Schokolade
© Zabert Sandmann Verlag/ Eising Studio/ Food Photo & Video

Zutaten:

für Personen

  • Für die Suppe:
  • 1 TL Puderzucker
  • 50 ml roter Portwein
  • 800 ml Geflügelfond
  • 350 g gegarte Maronen (vakuumverpackt)
  • 200 g Sahne
  • ½ TL gehackte Zartbitterkuvertüre
  • ¼ ausgekratzte Vanilleschote
  • 1 Msp. abgeriebene unbehandelte Orangenschale
  • 30 g kalte Butter
  • Salz
  • mildes Chilipulver

  • Für die Einlage:
  • 80 g gegarte Maronen (vakuumverpackt)
  • 80 g Champignons
  • 8 Rosenkohlröschen
  • Salz
  • 1 EL Arabische Gewürzbutter
  • mildes Chilisalz

  • Für die Croûtons:
  • 1 Scheibe Toast- oder Schwarzbrot
  • 1 EL Butter

Zubereitung:

Für die Suppe den Puderzucker in einen Topf stäuben und bei mittlerer Hitze goldbraun karamellisieren. Mit dem Portwein ablöschen und auf ein Drittel einköcheln lassen.

Den Fond mit den Maronen in einem Topf aufkochen lassen. Die Sahne hinzufügen und alles mit dem Stabmixer pürieren. Den eingekochten Portwein und die Kuvertüre zur Suppe geben. Die Vanilleschote hinzufügen, 1 bis 2 Minuten in der Suppe ziehen lassen und wieder entfernen. Die Orangenschale dazugeben und die kalte Butter mit dem Stabmixer unterrühren. Die Maronensuppe mit Salz und Chilipulver würzen.

Für die Einlage die Maronen vierteln. Die Champignons putzen, trocken abreiben und halbieren. Vom Rosenkohl die äußeren Blätter entfernen und die einzelnen Blätter ablösen. Die Rosenkohlblätter in kochendem Salzwasser etwa 2 Minuten bissfest blanchieren, in ein Sieb abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

Die Gewürzbutter in einer Pfanne erhitzen und die Champignons darin bei mittlerer Hitze kurz anbraten. Die geviertelten Maronen und die Rosenkohlblätter dazugeben, in der Pfanne erwärmen und alles mit Chilisalz würzen.

Für die Croûtons das Toast- oder Schwarzbrot in 1/2 cm große Würfel schneiden. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Brotwürfel darin bei milder Hitze rundum rösten.

Zum Servieren Pilze, Maronen und Rosenkohl in die Mitte von vorgewärmten tiefen Tellern setzen, die Maronensuppe nochmals aufschäumen und außen herum verteilen. Die Suppe mit den Croûtons bestreut servieren.

Mein Tipp!
Der Portwein darf auf keinen Fall direkt in die Suppe gegeben werden, sondern wird, wie oben beschrieben, eingekocht. So schmeckt er besonders intensiv und verleiht der Suppe zusätzlich noch eine kräftigere Farbe.

Wichtige Küchengeräte
Topf, Stabmixer, Schneidebrett, scharfes Messer, Sieb, Pfanne

Dazu passt
Die Einlage bekommt mit einer Prise Orientalischem Kaffeesalz einen nicht alltäglichen Geschmack.

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort:
X

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern*

*Bei einem Mindestbestellwert von 50 €