12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! 12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! Für den Abschluss eines 12 monatigen Abos schenke ich Ihnen einen Gutschein im Wert von 32€ für einen Einkauf in meinem Onlineshop.
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Kaninchen-Bohnen-Eintopf mit Zatar

Der Bulgur bei diesem Rezept gelingt Ihnen garantiert, wenn sie ihn in maximal zweieinhalbfacher Menge an Brühe kochen. Statt der Kaninchenkeulen eignen sich auch sehr gut Hähnchenkeulen für diesen tollen Eintopf.

3 Lieblingsrezeptmarkierungen


Kaninchen-Bohnen-Eintopf mit Zatar
© Zabert Sandmann Verlag/ Eising Studio/ Food Photo & Video

Zutaten:

für Personen

  • 1 braunschalige Zwiebel
  • 1 Stück Karotte
  • 1 dünne Lauchstange
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 4 Kaninchenkeulen
  • 1 TL Öl
  • 2 l. Gemüsebrühe
  • 100 g feiner Bulgur
  • Salz
  • 300 g grüne Saubohnenkerne (außerhalb der Saison aus dem Tiefkühlregal)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Scheiben Ingwer
  • 1 TL Zatar
  • 1 Prise mildes Chilipulver
  • 1 EL frisch geschnittener Dill
  • 1 EL frisch geschnittene Petersilie

Zubereitung:

Für die Suppe die Zwiebel putzen, quer halbieren und in einer unbeschichteten Pfanne ohne Fettzugabe hell bräunen. Die Karotte schälen, längs halbieren und schräg in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Den Lauch gründlich waschen und in 1 bis 2 cm große Blätter schneiden. Den Staudensellerie putzen, waschen und schräg in 0,5 cm breite Scheiben schneiden.

Die Kaninchenkeulen waschen und trocken tupfen. In einer Pfanne im Öl rundherum kurz anbraten.

In einem großen Topf die Gemüsebrühe zum Kochen bringen, die Kaninchenkeulen mit der Zwiebel hineinlegen und knapp unter dem Siedepunkt 1 1/4 Stunden gar ziehen lassen.

Inzwischen den Bulgur in Salzwasser 4 bis 5 Minuten kochen und auf einem Sieb abgießen. Die Saubohnenkerne 1 bis 2 Minuten in Salzwasser blanchieren, kalt abschrecken, abtropfen lassen und die Schale entfernen.

Nach 1 Stunde die Karotten mit dem Lorbeerblatt zu den Kaninchenkeulen geben, nach weiteren 5 bis 10 Minuten Staudensellerie mit Lauch und Ingwer hinzufügen.

Am Ende der Garzeit die Zwiebel entfernen, die Kaninchenkeulen heraus nehmen, etwas abkühlen lassen, das Fleisch vom Knochen lösen, in die natürlichen Segmente zerteilen und diese in 2 bis 3 cm große Stücke schneiden. Das Kaninchenfleisch in den Eintopf zurück geben, Bulgur und Saubohnenkerne hinein geben. Mit Salz, Zatar und Chili abschmecken und die Ingwerscheiben mit dem Lorbeerblatt entfernen.

Kurz vor dem Servieren Dill und Petersilie hinein rühren.

Wichtige Küchengeräte
Küchensieb, Messer, Schneidebrett, unbeschichtete Pfanne, große Pfanne, Topf, vorgewärmte tiefe Teller

Dazu passt
Für Kaninchengerichte habe ich mein Kaninchengewürz entwickelt.

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort:
X

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern*

*Bei einem Mindestbestellwert von 50 €