12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! 12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! Für den Abschluss eines 12 monatigen Abos schenke ich Ihnen einen Gutschein im Wert von 32€ für einen Einkauf in meinem Onlineshop.
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Indischer Hähncheneintopf >>Mulligatawny<<

Bei dieser feinwürzigen, indischen Suppe habe ich für Sie alle Aroma-Register gezogen, die den Hähnchenbrustfilets exzellent in puncto Geschmack stehen. Und auch optisch ist dieses Gericht eine wahre Pracht.

Indischer Hähncheneintopf >>Mulligatawny<<
© Zabert Sandmann Verlag/ Eising Studio/ Food Photo & Video

Zutaten:

für Personen

  • 1 Zwiebel
  • ½ Karotte
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Ghee (ersatzweise braune Butter)
  • 1 TL Ingwer (in feinen Wüfeln)
  • 1 Msp. gemahlene Kurkuma
  • 1 TL Garam Masala
  • ¾ l. Hühnerbrühe
  • ¼ l. Kokosmilch
  • 1 TL Speisestärke
  • 2 EL rote Linsen
  • 2 Tomaten
  • 2 Hähnchenbrustfilets (à 120 g)
  • 80 g kleine Cocktailtomaten
  • 2 TL Koriander (frisch geschnitten)
  • Chilisalz
  • 1 EL Mandelblättchen
  • Korianderblätter zum Garnieren

Zubereitung:

Die Zwiebel schälen, die Karotte und den Sellerie putzen und schälen. Das Gemüse in 7 bis 8 mm große Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden.

Das Ghee in einem Topf erhitzen und die Gemüsewürfel mit dem Ingwer darin andünsten. Mit Kurkuma und Garam Masala würzen. Die Brühe und die Kokosmilch hinzufügen und erhitzen. Die Speisestärke mit wenig kaltem Wasser glatt rühren. Die Suppe aufkochen lassen und die Speisestärke hineinrühren. Das Gemüse in der Suppe etwa 10 Minuten weich garen. Nach 7 bis 8 Minuten die Linsen dazugeben und mitgaren.

Inzwischen die Tomaten kreuzweise einritzen, überbrühen, kalt abschrecken, häuten, vierteln, entkernen und in Würfel schneiden. Die Tomatenkerne mit dem Stabmixer pürieren und durch ein Sieb streichen, dabei den Saft auffangen.

Die Hähnchenbrustfilets waschen, trocken tupfen und in 1 1 ⁄ 2 bis 2 cm große Würfel schneiden. Die Fleischwürfel und den Tomatenkernsaft nach 10 Minuten in die Suppe rühren und knapp unter dem Siedepunkt etwa 4 Minuten gar ziehen lassen.

Die Cocktailtomaten waschen und halbieren. Die Tomatenwürfel, die Cocktailtomaten und den Koriander in die Suppe rühren. Mit Chilisalz und nach Belieben 1 Prise Garam Masala abschmecken.

Die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett rösten. Die Mullgatawny auf tiefe Teller verteilen, mit Mandelblättchen bestreuen und mit Korianderblättern garnieren.

Mein Tipp!
Die Mulligatawny haben wir nicht den Indern, sondern den Engländern zu verdanken, die während der Kolonialzeit aus einer einfachen indischen Sauce, die zu Reis gereicht wurde, eine Suppe kreierten. Das Original besteht aus Fleischbrühe, angebratenen Zwiebeln und Currypulver; die Mulligatwny wird zusätzlich gebunden und mit Gemüsestreifen, (Hähnchen-)Fleisch, Nüssen und Reis angereichert.

Wichtige Küchengeräte
Schneidebrett, scharfes Messer, Sparschäler, Topf, Schüssel, Schneebesen, Stabmixer, Sieb, Pfanne

Dazu passt
Die Gewürzmischung Garam Masala kann mit einem meiner Currys z. B. Indischer Maharadscha Hochzeitscurry ersetzt werden, oder Sie würzen mit der Indischen Gewürzpaste.

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort:
X

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern*

*Bei einem Mindestbestellwert von 50 €