12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! 12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! Für den Abschluss eines 12 monatigen Abos schenke ich Ihnen einen Gutschein im Wert von 32€ für einen Einkauf in meinem Onlineshop.
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Honigkrapfen mit Sesam

Sie sehen extravagant aus. Doch wenn man weiß wie, dann ist das Flechten dieser rundlichen orientalischen Krapfen ganz einfach. Mein Tipp: Erwärmter Honig lässt sich viel leichter und gleichmäßiger über das leckerer Hefegebäck verteilen.

Honigkrapfen mit Sesam

Zutaten für ca. 40 Stück:

  • Für die Krapfen:
  • 500 g Mehl
  • 75 g helle Sesamsamen
  • Salz
  • 20 g gemahlener Anis
  • 10 g gemahlener Fenchel
  • ½ TL Zimtpulver
  • 8 g frische Hefe
  • 100 ml Orangenblütenwasser (aus der Apotheke)
  • 75 g weiche Butter
  • 1 Ei
  • 1 EL Essig

  • Außerdem:
  • Mehl zum Verarbeiten
  • Erdnussöl zum Frittieren
  • 25 g helle Sesamsamen
  • 250 g flüssiger Honig (leicht erwärmt)
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Für die Krapfen das Mehl mit den Sesamsamen, 1 Prise Salz, Anis, Fenchel und Zimt in einer Rührschüssel mischen. Die Hefe in 5 EL lauwarmem Wasser auflösen. Die aufgelöste Hefe, das Orangenblütenwasser, die Butter, das Ei und den Essig zum Gewürzmehl geben und mit den Knethaken des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verarbeiten.

Den Teig dritteln, zu Kugeln formen, mit reichlich Abstand zueinander auf ein bemehltes Küchentuch setzen, mit einem weiteren Küchentuch bedecken und an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen.

Die Teigportionen auf der bemehlten Arbeitsfläche etwa 2 mm dick ausrollen. Mit einem Teigrad Rechtecke von 8 x 12 cm ausschneiden. Die kleinen Rechtecke der Länge nach jeweils dreimal parallel einschneiden, dabei aber am oberen und unteren Ende einen Rand von 1 bis 2 cm lassen, an dem sie zusammenhalten. Nun mit den Fingern einer Hand die Teigstreifen auffädeln, sodass abwechselnd ein Streifen oben, einer unten liegt. Eine Ecke des Rechtecks durch die aufgefädelten Teigbänder ziehen, sodass ein rundliches, lockeres Teiggeflecht entsteht. Den ganzen Teig auf diese Weise verarbeiten.

Inzwischen reichlich Öl in der Fritteuse oder einem hohen Topf auf 170 °C erhitzen – es soll mindestens 8 cm hoch stehen. Die Krapfen darin portionsweise 4 bis 5 Minuten goldbraun backen, dabei zwischendurch einmal wenden. Mit dem Schaumlöffel herausnehmen und auf Küchen-papier abtropfen lassen.

Die Sesamsamen in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze hellbraun rösten. Das heiße Gebäck auf eine Platte setzen, jedes Stück mit 1 bis 2 TL flüssigem Honig beträufeln, mit dem gerösteten Sesam bestreuen und mit Puderzucker bestäuben.

Mein Tipp!
Viele Gerichte hatte ich vor meinen Reisen für typisch europäisch gehalten, bis ich unterwegs aber eines Besseren belehrt wurde. Ein gutes Beispiel hierfür ist ausgebackenes Hefegebäck. In Marokko wird es in Rädchen-, in Tunesien in Ringform serviert. Im Libanon werden Bällchen frittiert. Lauwarm schmeckt derlei Gebäck am besten. Es hält sich aber auch mehrere Stunden frisch und kann nach Belieben bei 50°C warm gehalten werden. Wichtig ist, dass der Honig leicht warm und flüssig ist, damit er sich auf dem Gebäck verteilt.

Wichtige Küchengeräte
Rührschüssel, Schüssel, Handrührgerät + Knethaken, Küchentuch, Nuelholz, Teigrad, Messer, Fritteuse oder hoher Topf, Schaumlöffel, Pfanne, Platte

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort:
X

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern*

*Bei einem Mindestbestellwert von 50 €