12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! 12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! Für den Abschluss eines 12 monatigen Abos schenke ich Ihnen einen Gutschein im Wert von 32€ für einen Einkauf in meinem Onlineshop.
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Garnelencurry mit Paprika und Fenchel

Was soll ich sagen? Probieren Sie dieses Curry einfach aus. Den Riesengarnelen stellen wir hier unter anderem Vanille, geräuchertes Paprikapulver, geriebene Zitronenschale und Ingwer zur Seite. Verlassen Sie sich drauf, dass dieses "Leichtgewicht" schlichtweg klasse schmeckt.

Garnelencurry mit Paprika und Fenchel
© Zabert Sandmann Verlag/ Eising Studio/ Food Photo & Video

Zutaten:

für Personen

  • ½ Zwiebel
  • 1 rote Paprikaschote
  • 250 g Fenchel
  • 1 TL Brauner Zucker
  • 2 TL Tomatenmark
  • 400 ml Fischfond
  • 4 EL Sahne
  • 1 Knoblauchzehe (in Scheiben)
  • 2 Scheiben Ingwer
  • ¼ Vanilleschote (Mark)
  • 1 TL mildes Currypulver
  • ¼ TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 TL Speisestärke
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 70 g Zucchini
  • 60 g stückige Tomaten (aus der Dose)
  • 1 TL Petersilie (frisch geschnitten)
  • 1 Msp. abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
  • Salz
  • 300 g Riesengarnelen

Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Paprikaschote halbieren, entkernen, mit einem Sparschäler schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Fenchel putzen, waschen und mitsamt dem Strunk ebenfalls in kleine Würfel schneiden.

In einem Topf den braunen Zucker bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Zwiebel und Paprika mit dem Fenchel hinzufügen und etwas darin andünsten. Das Tomatenmark unterrühren und etwas anbraten, mit Fischfond aufgießen und um ein Drittel einköcheln lassen.

Die Sahne mit Knoblauch, Ingwer, Vanille und Curry dazugeben. Das Paprikapulver mit etwas kaltem Wasser glatt rühren und in das Gemüse rühren. Die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser glatt rühren und in den köchelnden Sud rühren, bis er leicht sämig bindet.

Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und schräg in ½ cm große Stücke schneiden. Die Zucchini waschen, putzen und in ½ cm große Würfel schneiden. Frühlingszwiebeln, Zucchiniwürfel und Tomaten zum Curry geben und erhitzen. Die Petersilie und die Zitronenschale unter die Sauce rühren und mit Salz abschmecken.

Die Garnelen schälen, am Rücken entlang einschneiden und den dunklen Darm entfernen. Die Garnelen waschen, trocken tupfen und längs halbieren. In einem Topf Salzwasser aufkochen und vom Herd nehmen. Die Garnelen ins Wasser geben, 2 Minuten ziehen lassen, in ein Sieb abgießen und unter das Currygericht mischen. Das Garnelencurry auf tiefe Teller verteilen.

Wichtige Küchengeräte
Messer, Schneidebrett, Sparschäler, Topf, Sieb

Dazu passt
Für das Curry ist meine Thailändische Currypaste gelb oder rot ideal zum Würzen geeignet.

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort:
X

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern*

*Bei einem Mindestbestellwert von 50 €