12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! 12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! Für den Abschluss eines 12 monatigen Abos schenke ich Ihnen einen Gutschein im Wert von 32€ für einen Einkauf in meinem Onlineshop.
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Eiersalat mit French Dressing

Ei, ei! Was für ein Salat! Nur wenige Zutaten, die sich hier aber zu einem herrlichen Geschmackserlebnis zusammentun. Wer es mag, für den ist dieser Salat auch eine ideale Bereicherung für ein ausgedehntes Sonntagsfrühstück.

Eiersalat mit French Dressing
© Zabert Sandmann Verlag/ Eising Studio/ Food Photo & Video

Zutaten:

für Personen

  • Für das French Dressing:
  • 1 sehr frisches Eigelb
  • ½ TL scharfer Senf
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml mildes Salatöl
  • ½ Knoblauchzehe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1,5 EL Weißweinessig
  • 1 Msp. geriebener Ingwer
  • 1 Prise Zucker

  • Für den Salat:
  • 6 Eier
  • 1 EL Öl
  • 4 Scheiben Frühstücksspeck
  • 2 Kästchen Gartenkresse
  • 1 Handvoll gemischte Sprossen (z.B. Alfalfa, Mungbohnensprossen)

Zubereitung:

Für das French Dressing 1 sehr frisches Eigelb und 1/2 TL scharfen Senf in einen hohen Rührbecher geben. 100 ml lauwarme Gemüsebrühe hinzufügen.150 ml mildes Salatöl in einem dünnen Strahl dazugießen und untermixen.1/2 Knoblauchzehe dazureiben und alle Zutaten mixen. Dressing mit Salz, Pfeffer, 1 bis 2 EL Weißweinessig, 1 Msp. geriebenem Ingwer und zusätzlich mit 1 Prise Zucker würzen.

Die Eier in Wasser 10 Minuten hart kochen, kalt abschrecken, pellen und vierteln. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und den Frühstücksspeck darin bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten langsam knusprig braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und in Streifen schneiden.

Die Kresse abschneiden, auf einem Sieb abbrausen und trocken tupfen. Die Sprossen auf einem Sieb abbrausen und abtropfen lassen. Das Dressing in tiefe Teller geben, die Kresse mit den Sprossen mischen und in die Mitte setzen. Die Eierviertel darum herumlegen und alles mit dem Speck bestreuen.

Mein Tipp!
Das Geheimnis der knusprigen Croûtons »Croûtons schmecken frisch geröstet am besten. Für das Braten nur so viel Fett wie unbedingt nötig verwenden, und dieses nicht zu stark erhitzen. Braune Butter eignet sich besonders gut, da sie nicht verbrennt und den Croûtons ein feines, nussiges Aroma verleiht. «

Wichtige Küchengeräte
Rührbecher, Stabmixer, Reibe, Topf, Pfanne, scharfes Messer, Schneidebrett, Sieb

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort:
X

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern*

*Bei einem Mindestbestellwert von 50 €