12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! 12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! Für den Abschluss eines 12 monatigen Abos schenke ich Ihnen einen Gutschein im Wert von 32€ für einen Einkauf in meinem Onlineshop.
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Aprikosen-Pastilla mit Vanillesahne

Datteln, Feigen, Haselnüsse und Pistazien: zusammen mit den Aprikosen eine wahre Pracht in Sachen Geschmack. Verpackt in Filoteigblättern ist dieser Genuss auch noch traumhaft saftig.

4 Lieblingsrezeptmarkierungen


Aprikosen-Pastilla mit Vanillesahne
© Zabert Sandmann Verlag/ Eising Studio/ Food Photo & Video

Zutaten:

für Personen

  • Für die Pastilla:
  • 250 g Aprikosen
  • 45 g getrocknete Datteln (mit Stein)
  • 50 g getrocknete Feigen
  • 1 EL Haselnüsse
  • 2 geh. Esslöffel Zucker
  • 1 gehäufter Teelöffel Vanillezucker
  • 1 EL Zitronensaft
  • ½ TL geriebener Ingwer
  • 5 Fioloteigblätter (à ca. 40 x 35 cm, aus dem türkischen Feinkostladen; ersatzweise Strudelteig)
  • 50 g zerlassene Butter

  • Für die Vanillesahne:
  • 100 g Sahne
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Msp. abgeriebene unbehandelte Orangenschale

  • Außerdem:
  • 1 fein gehackte Pistazien

Zubereitung:

Für die Pastilla die Aprikosen waschen, halbieren und entsteinen. Die Aprikosenhälften in Spalten schneiden. Die Datteln ebenfalls entsteinen und in kleine Würfel schneiden. Von den Feigen den Stielansatz entfernen, die Feigen ebenfalls in kleine Würfel schneiden. Die Haselnüsse klein hacken.

Die Aprikosen mit den Datteln, den Feigen, den Haselnüssen, dem Zucker, dem Vanillezucker, dem Zitronensaft und dem Ingwer mischen. Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen.

Vier Filoteigblätter jeweils bis zur Mitte mit Butter bestreichen, die andere Hälfte darüberschlagen und leicht andrücken. Die Aprikosenfüllung mittig daraufsetzen und den Teig über der Füllung zu einem Rechteck einschlagen. Die Päckchen mit der Nahtseite nach unten auf das Backblech setzen und an der Oberfläche mit etwas Butter bestreichen.

Das übrige Filoteigblatt zweimal jeweils zur Mitte hin zusammenfalten, sodass nun 4 Teigschichten übereinanderliegen. Aus dem Teig 4 Kreise (6 bis 7 cm Durchmesser) ausschneiden. Die Teigkreise einmal vom Rand bis zur Mitte einschneiden, mit der restlichen Butter bestreichen, dekorativ zu Blüten eindrehen und auf die Teigpäckchen setzen.

Die Aprikosen-Pastilla im Ofen auf der mittleren Schiene 20 bis 25 Minuten goldbraun backen.

Für die Vanillesahne die Sahne mit dem Vanillezucker und der Orangenschale mit den Quirlen des Handrührgeräts zu einer sämigen Sauce schlagen. Die Sauce auf Dessertteller verteilen, je 1 Aprikosen-Pastilla daraufsetzen und mit den Pistazien bestreuen

Mein Tipp!
Im Original wird für diese süß wie auch herzhaft zubereiteten Pasteten Warkateig verwendet, der sehr aufwendig und schwierig herzustellen ist: Mit einem Ballen aus recht flüssigem Mehl-Wasser-Teig werden auf ein über einem Feuer erhitztes Blech dicht nebeneinander Teigkreise getupft, die rasch trocknen und sich dabei zu einem schuppenartigen, runden Blatt vereinen. Fertige Warkateigblätter sind hierzulande nur über das Internet zu beziehen; Filoteig ist aber ein guter Ersatz.

Wichtige Küchengeräte
Messer, Schneidebrett, Backblech, Pinsel, Handrührgerät

Dazu passt
Mit Tropic-Vanillezucker oder Arabischem Gewürzzucker können Sie die Pastilla je nach Geschmack ebenso würzen.

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort:
X

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern*

*Bei einem Mindestbestellwert von 50 €