12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! 12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! Für den Abschluss eines 12 monatigen Abos schenke ich Ihnen einen Gutschein im Wert von 32€ für einen Einkauf in meinem Onlineshop.
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Apfel-Gurken-Aufstrich mit Speck und Kräutern

Gewusst wie – und schon haben Sie mit diesem Rezept eine wunderbar g’schmackige Angelegenheit auf dem Teller, die garantiert mehr als nur eine Gaumenfreude ist.

Apfel-Gurken-Aufstrich mit Speck und Kräutern
© Zabert Sandmann Verlag/ Eising Studio/ Food Photo & Video

Zutaten:

für Personen

  • 80 g durchwachsener Bauchspeck
  • 2 TL Öl
  • ¼ Salatgurke
  • ½ Apfe
  • 200 g Crème fraîche
  • 200 g saure Sahne
  • 1 TL scharfer Senf
  • Salz
  • milde Chiliflocken
  • 1 EL Petersilienblätter (frisch geschnitten)
  • 1 EL Kerbelblätter (frisch geschnitten)
  • 1 EL Basilikumblätter (frisch geschnitten)
  • 1 EL Schnittlauchröllchen
  • 2 TL braune Butter
  • 12 Wachteleier
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 4 Scheiben Bauernbrot
  • einige Dillzweige

Zubereitung:

Den Speck in Würfel schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und den Speck darin bei mittlerer Hitze anbraten. In ein Sieb abgießen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die Gurke schälen, längs halbieren und die Kerne mit einem Esslöffel entfernen. Die Gurke in kleine Würfel schneiden. Den Apfel schälen und das Kerngehäuse entfernen, Apfel in kleine Würfel schneiden.

Die Crème fraîche mit der sauren Sahne und dem Senf glatt rühren. Die Speck-, Gurken- und Apfelwürfel untermischen und den Aufstrich mit Salz und 1 Prise Chiliflocken würzen. Zuletzt die frischen Kräuter unterheben.

Die braune Butter in einer Pfanne bei milder Hitze zerlassen und leicht salzen. Die Wachteleier mit einem Sägemesser vorsichtig öffnen, je 3 Eier in eine kleine Schüssel geben, zusammen in die Pfanne gleiten lassen und zu Spiegeleiern braten. Leicht mit Pfeffer würzen. Das Bauernbrot mit dem Brotaufstrich bestreichen, je 3 Wachtel-Spiegeleier darauf verteilen und mit Dillzweigen garnieren.

Mein Tipp!
Das Geheimnis der Verarbeitung: Wachteleier haben eine zähe Schalenhaut, deshalb kann man sie nicht einfach aufschlagen. Damit sie sich gut öffnen lassen, werden sie mit einem Sägemesser angeritzt. Salzt man nicht direkt die Eier, sondern das Bratfett, bleibt das Eigelb schön goldgelb.

Wichtige Küchengeräte
Pfanne, Sieb , Schäler, Schüssel

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort:
X

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern*

*Bei einem Mindestbestellwert von 50 €